Python-Programmierung

Eine effektive Möglichkeit, ArcGIS noch leistungsfähiger zu machen!

Programmieren für ArcGIS mit Python (ArcPy)

Lernen Sie komplexe GIS-Prozesse zu automatisieren, Dateiformate zu importieren, vollautomatisch dutzende oder hunderte von Karten zu erstellen sowie Prozesse zeitgesteuert ausführen zu lassen.

Start: 04. Januar 2021
Dauer: 18 Tage
Unterrichtszeiten: Vollzeit, wochentags ca. 8:30 – 16:30 Uhr
Kursgröße: max. 20 Teilnehmer*innen
Abschluss: GIS-Zertifikat
Förderung: Qualifizierungschancengesetz
(Lohnausgleichzahlungen bis zu 75 % und bis zu 100% der Weiterbildungskosten je nach Betriebsgröße) oder durch eine AZAV-Förderung

Gehen Sie in die Offensive und qualifizieren Sie sich und/oder ihre Angestellten für die digitale Zukunft

Mit unseren Qualifikationsangebot „Programmieren für ArcGIS mit Python (ArcPy)“ ermöglichen wir Ihnen den Einstieg in die Arbeitswelt der Programmierer. Mit Python lernen Sie eine leicht zugängliche Programmiersprache, die über vielfältige Möglichkeiten der Prozessautomatisierung verfügt.

Zielgruppe

Beschäftigte, die

• als Folge des digitalen Strukturwandels Weiterbildungsbedarf haben
• in Kurzarbeit sind,
• eine Weiterbildung in einem Engpassberuf suchen,
• in sonstiger Weise vom Strukturwandel betroffen sind.

Investieren Sie in die Zukunft Ihres Unternehmens. Qualifizieren Sie Ihre Beschäftigten weiter und nutzen Sie die gesetzlichen (Finanzierungs-) Möglichkeiten gerade in Zeiten wachsender Herausforderungen.

Inhalt

Grundlagen Python

Umgang mit Variablen, Funktionen und Methoden

Kontrollstrukturen und Schleifen

Eigene Funktionen schreiben

Verwendung des ArcPy-Objektmodells zur Steuerung für ArcGIS

Nutzung von Geoprozessierungswerkzeugen in Python

Erstellung von Benutzeroberflächen in ArcGIS

Automatisierte Kartenerstellung

Fördermöglichkeiten

Unabhängig von der Unternehmensgröße können Arbeitgeber ein Kofinanzierungsmodell in Anspruch nehmen. Dabei kann ein wesentlicher Anteil der Kosten durch Förderung abgedeckt werden. Das Qualifizierungschancengesetz bietet Unternehmen Lohnausgleichzahlungen bis zu 75 % und bis zu 100% der Weiterbildungskosten je nach Betriebsgröße.

Eine AZAV-Förderung ist ebenso möglich.

Abschluss / Zertifikat

Sie erhalten ein detailliertes Teilnahme-Zertifikat. 

Wir sind ein seit 1999 tätiger Weiterbildungsträger und nach § 178 SGB III/AZAV zertifiziertes Bildungsinstitut der beruflichen Bildung.

Wir stehen für eine praxisnahe Qualifizierung und Weiterbildung. In unseren Kursen setzen wir nur Dozent*innen ein, die nachweislich über eingehende fachliche und didaktische Praxiserfahrungen verfügen.

Unsere Qualifizierungsangebote und Coachings bieten Ihnen die Möglichkeit in herausfordernden Zeiten sich aktiv weiter zu entwickeln und Unternehmen wie Arbeitsplätze zu sichern.

Für uns stehen Sie als Kund*in im Mittelpunkt unserer Arbeit. Ihre Qualifizierung und Stabilisierung im Job sind Ziel unserer Arbeit.

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Katrin Hils
Weiterbildungsleitung

Rufen Sie uns direkt an oder senden uns eine Rückrufbitte - Wir sind für Sie da!

Telefon: +49 40 303 931 23
E-Mail: hils@gis-akademie.de

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Andreas Schroller
Leiter Projektentwicklung

Telefon: +49 231 33 007 220
E-Mail: schroller@gis-akademie.de